Monatliches Archiv: März 2017

Sprache als Grenze der Fehlererkennung

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“ (Ludwig Wittgenstein) „Die Sprache ist dem Menschen gegeben, um seine Gedanken zu verbergen.“ Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord „Wenn die Begriffe sich verwirren, ist die Welt in Unordnung.“ Konfuzius „Die Sprache ist die Mutter, nicht die Magd des Gedankens.“ Karl Kraus Ein wesentlicher Punkt, der gerade unter Techniker nicht wirklich präsent ist, ist die banale

Weiterlesen