Strategieempfehlungen für 2018

admin/ Januar 9, 2018/ Allgemein, Vertrieb von Testdienstleistungen/ 0Kommentare

Die meisten Menschen beginnen auch das Jahr 2018 mit guten Vorsätzen. Ein guter Vorsatz von Entscheiden ist regelmäßig die Strategie zu aktualisieren und zu besser an die Mitarbeiter zu kommunizieren.

Im Jahr 2018 werden sich in der Automobilindustrie die begonnenen Umbrüche fortsetzen. Für einen verantwortlichen Entscheider stellt sich somit die Frage, wie muss ich meinen Bereich bzw. mein Unternehmen für die Zukunft ausrichten, um aus dem Umbruch gestärkt hervor zu gehen. Welche Prämissen sollten also eine Rolle spielen?

In den zurückliegenden Monaten gab es immer wieder Beiträge über den Wandel und mögliche Maßnahmen im Bereich automobiles Testen. Wie kann dieses Wissen praktisch umgesetzt werden? Niemand weiß, wie schnell dieser Wandel tatsächlich kommt und welche Ausmaße er wirklich hat. Damit ist die praktische Umsetzung für den Entscheider nicht so einfach, wie sie für einen außenstehenden Berater ist. Also sollte sich der Entscheider auf die Grundprinzipien zurückziehen. Diese Grundprinzipien sind

  1. Treffen Sie Entscheidungen erst dann, wenn sie getroffen werden müssen / entscheiden Sie so spät wie möglich.
  2. Beenden Sie sterbendes Geschäft konsequent.
  3. Schaffen Sie Effizienz.
  4. Schaffen Sie sich zusätzliche Entscheidungsoptionen.

Anders als die Zukunftspropheten orakeln bedeutet Prinzip 1 eben im momentanen unsicheren Umfeld eben nicht alles zu ändern, sondern es bedeutet

Lassen Sie nichts, was erfolgreich ist.

Bleiben Sie bei den Dingen, die erfolgreich sind. Geschäfte, die als Cash cow funktionieren, sollten nicht in Frage gestellt werden. Hier sollte Wert auf höchste Effizienz gelegt werden. Ein Bereich, der heute gut funktioniert, finanziert das Unternehmen und gibt die Möglichkeit Digitalisierung zu trainieren.

Es sind die Cash Cow-Bereiche, die das Unternehmen finanzieren. Sie sind es auch, die am einfachsten zu Digitalisierungsmassnahmen gezwungen werden können. Investitionen oder zusätzliches Personal lassen sich einfach an Digitalisierungserfolge binden. Auf der einen Seite lernt damit das Unternehmen Digitalisierung. Diese Fähigkeit wird von den meisten Unternehmen in Zukunft benötigt. Auf der anderen Seite wird damit Ihren Kunden vermittelt, dass Digitalisierung ein Thema in Ihrem Unternehmen ist. Damit werden Sie strategisch als zukunftsorientiert wahrgenommen und somit tendenziell eher bevorzugt. Das wirkt sich in der Regel auch direkt auf klassische Akquisitionen aus.

Es gibt Geschäfte, die haben in Deutschland keine Zukunft. Sie werden inzwischen überwiegend in  Best-Cost-Countries geleistet. Diese Geschäfte sterben.

Trennen Sie sich von den den sterbenden Geschäften konsequent.

Damit schaffen Sie Effizienz und Schlagkraft. Ein totes Pferd zu reiten, macht Sie nicht schneller. Der Wandel im automobilen Testingmarkt wird zu einer Beschleunigung der Sterbeprozesse führen.

Wie können Sie sich aber sicher sein, dass das Geschäft stirbt? Sicherheit gibt es nicht. Es gibt aber klare Indizien, dass ein Geschäft stirbt. Diese sind,

  • fallende Margen (Der Preis is weniger entscheidend.)
  • zunehmende Auslastungsschwankungen bei insgesamt fallender Auslastung
  • Verlagerungen von Aufträgen in Low Cost Countries

Erfüllt Ihr Geschäft diese Anforderungen und ist es zudem nicht profitabel, handelt es sich um ein sterbendes Geschäft. Die Prognosen sind klar. Es werden sich mehr Wettbewerber um die immer kleinere Nachfrage streiten. Damit wird Sie dieses Geschäft nur noch bremsen.

Geschäft, das Sie bremst, verhindert Effizienz. Mit dem Umbruch im automobilen Testingmarkt  werden sich viele Abläufe und Rahmenbedingungen ändern. Es wird Umfänge geben, die extrem schnell verschwinden werden. Es wird aber auch viele Umfänge geben, die überaus konstant entwickeln, auch wenn für diesen Bereich das Streben als mehr als sicher gilt. Da dies nie vorhersehbar ist, wird Effizienz systementscheidend. Effizienz reduziert die Anzahl der notwendigen Mitarbeiter. Effizienz reduziert die internen Informationsverluste. Effizienz steigert Ihre Reaktionsfähigkeit auf Marktänderungen.

Effizienz entsteht durch Training der Mitarbeiter und durch Automatisierung von Abläufen. 

Die Mitarbeiter sollten auf Flexibilität und Zielerreichung trainiert werden. Von psychologischen Teambildungsmassnahmen halte ich nichts. Davon, dass Mitarbeiter lernen, dass es Befindlichkeiten gibt, wird Ihr Unternehmen nicht schlagkräftiger. Mitarbeiter müssen lernen, dass es um Ergebnisse geht und dass Sie flexibel auf Veränderungen reagieren müssen.

Automatisierung hat das Ziel, Personal zu reduzieren und damit die Effizienz zu steigern. Automatisierung ist aber auch eine Maßnahme für die Entwicklung von Digitalisierung. Da Digitalisierung ein Trendthema ist, wird dieses Thema auch im Marketing zunehmend wichtig. Damit wird die Automatisierung auch ein Mittel, sich von den Wettbewerbern abzuheben und sich damit bei der Akquisition von neuen Projekten in den Vorteil zu bringen. Auch bei den OEMs wird viel über Digitalisierung gesprochen, ohne zu wissen, worum es dabei geht. Damit hat jemand, der scheinbar ein Konzept dazu hat, einen Wettbewerbsvorteil.

Für die zukünftige Entwicklung benötigen fast alle Unternehmen Kompetenzen zum Thema Digitalisierung. Der Begriff Digitalisierung bedeutet dabei für jedes Unternehmen etwas anderes. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass Ihr Unternehmen, Digitalisierung praktisch übt. Ob das dann die Nutzung einer Excel-Tabelle oder einer smart-Phone-App ist, sei dahin gestellt. Wichtig ist, dass sich Ihre Mitarbeiter damit auseinander setzen und dass an den entscheidenden Stellen Mitarbeiter sind, die die Digitalisierung üben wollen.

Mitarbeiter, die Digitalisierung probieren wollen, sind Gold wert. Lassen Sie diese Mitarbeiter auch probieren. In diesem Bereich dürfen Sie auch gescheiterte Versuche, etwas besser zu machen, zulassen. Damit Sie in Zukunft neue Entscheidungsoptionen haben, brauchen Sie neue Impulse. Wie die Zukunft praktisch aussehen wird, weiß niemand. Also ist der Schlüssel zum Erfolg, dass Sie zusätzliche Optionen entwickeln. Von diesen Optionen werden die meisten nichts nützen. Es gibt aber nichts ungünstigeres, als festzustellen, dass alle Ihre Geschäftsbereiche sterbende Bereiche sind und Sie somit keine Entscheidungsoptionen haben. Dann sind Sie getrieben. Deshalb meine Empfehlung zu Ihren Strategiemassnahmen

Machen Sie Strategie mit einfachen Mitteln.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*